Oelsnitz/Erzgebirge - Ein guter Flecken Erde
Oelsnitz-Panorama
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Bürgerservice
Eine Seite zurück Zur Startseite E-Mail Zur Anmeldung

Lebenslagen-> Familie – Kinder und ...-> 2. Kinderbetreuung-> 2.2 Kindertagespflege-> Erlaubnis zur Kindertagespf...
Erlaubnis zur Kindertagespflege beantragen 
(amtlich: "Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis zur Kindertagespflege nach § 43 SGB VIII")


Sie möchten als Tagesmutter oder Tagesvater (Tagespflegeperson) tätig werden? Zur Kindertagespflege benötigen Sie eine Erlaubnis, wenn alle der folgenden Kriterien zutreffen:

Sie betreuen Kinder

  • außerhalb der elterlichen Wohnung,
  • in anderen Räumen,
  • während eines Teils des Tages,
  • mehr als 15 Stunden wöchentlich,
  • gegen Entgelt und
  • länger als drei Monate.


HINWEIS: In Kindertagespflege werden hauptsächlich Kinder unter drei Jahren betreut, möglich ist aber eine Betreuung bis zum 14. Lebensjahr.



Zuständigkeit

örtlicher Träger der öffentlichen Jugendhilfe

(Jugendamt)


Voraussetzungen

Voraussetzungen für die Eignung als Pflegeperson sind unter anderem, die persönliche, fachliche und gesundheitliche Eignung. So werden zum Beispiel folgende Kriterien überprüft:

  • geeignetes häusliches Umfeld zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern (so gilt beispielsweise in der Kindertagespflegestelle ein Rauchverbot)
  • Qualifikation, die zur Kinderbetreuung befähigt
  • das Wohl des Pflegekindes muss gewährleistet sein (ebenso der Kinder, die eventuell schon in der Familie leben)
  • geordnete wirtschaftliche Verhältnisse


Ablauf

Antragstellung

Bevor Sie den Antrag auf Erlaubnis zur Kindertagespflege stellen, sollten Sie sich im Jugendamt beraten lassen. Sie erfahren dort, welche Voraussetzungen Sie ganz konkret erfüllen und welche Nachweise Sie erbringen müssen.

Den Antrag stellen Sie schriftlich beim örtlich zuständigen Jugendamt, Sie können ihn dort auch persönlich zur Niederschrift geben. Zum Antrag reichen Sie die erforderlichen Unterlagen ein.

 

Erteilung der Pflegeerlaubnis

Das Jugendamt prüft, ob Sie als Kindertagespflegeperson geeignet sind. Dabei wird neben Ihrer persönlichen Eignung unter anderem auch geprüft, ob geeignete Räume vorhanden sind.

Die Erlaubnis wird nur erteilt, wenn Sie alle Voraussetzungen erfüllen, um das Wohl des Kindes zu gewährleisten.



Notwendige Unterlagen:

Im Beratungsgespräch bei Ihrem Jugendamt erfahren Sie, welche Unterlagen Sie konkret benötigen – unter anderem zählen dazu:

  • Polizeiliches Führungszeugnis
    DETAILS: "Führungszeugnis"
  • Kurzlebenslauf
  • Ausbildungsnachweise
  • Nachweis Kurs "Erste Hilfe bei Säuglingen und Kleinkindern"
  • pädagogische Konzeption, insbesondere mit Aussagen zu
    • Rahmenbedingungen
    • Familienstruktur
    • Zielen der pädagogischen Arbeit
    • Entwicklungsbedingungen der Kinder
    • Erfahrungs- und Fördermöglichkeiten
    • Gesundheitserziehung, Ernährung
    • Tagesablauf
    • Zielen und Formen der Elternarbeit, Zusammenarbeit mit Einrichtungen und Institutionen


Bearbeitungsfristen:

Die Pflegeerlaubnis ist auf fünf Jahre befristet, vor Ablauf der Frist können Sie die Verlängerung beantragen.



Folgende Bearbeitungsgebühren/Kosten entstehen:

Für den Antrag fallen keine Kosten oder Gebühren an.



Beachten Sie bitte nachfolgend aufgeführte Rechtsvorschriften:



Freigabevermerk

Dieser Text wurde freigegeben durch das Sächsische Staatsministe­rium für Kultus. Stand 30.07.2010





Eine Seite zurück Zum Seitenanfang
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Darstellung
Ende des Darstellungsformulares


Logo Tor zum Erzgebirge

Logo Landesgartenschau Oelsnitz/Erzgebirge 2015

SIS - Senioren und Ehrenamt


Wappen des Erzgebirgskreises

Logo der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Logo der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Logo des Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Logo des european energy award