Oelsnitz/Erzgebirge - Ein guter Flecken Erde
Oelsnitz-Panorama
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Bürgerservice
Eine Seite zurück Zur Startseite E-Mail Zur Anmeldung

Lebenslagen-> Unternehmensgründung-> 6. Finanzielle Hilfen / F&o...-> 6.2 Darlehen-> ERP-Regionalförderprog...
ERP-Regionalförderprogramm 


Darlehen aus dem ERP-Regionalförderprogramm kommen Investitionen in Ostdeutschland und in anderen strukturschwachen Gebieten der Bundesrepublik zugute. Vergeben werden die Förderkredite im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GA). Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Freiberufler können mit dieser Unterstützung Investitionen vornehmen, für die langfristig Mittel vonnöten sind.

Die Förderung soll Unternehmern einen Anreiz bieten, Arbeitsplätze zu schaffen und zu sichern und trägt damit zur Stärkung der Wirtschaftsstruktur bei.


Mit dem ERP-Regionalförderprogramm werden folgende Vorhaben unterstützt:

  • Errichtung oder Übernahme einer Betriebsstätte
  • Erweiterung einer Betriebsstätte
  • Umstellung oder grundlegende Rationalisierung/Modernisierung einer Betriebsstätte


Förderfähig sind:

  • der Erwerb von Grundstücken und Gebäuden
  • gewerbliche Baukosten
  • das Anschaffen von Maschinen, Fahrzeugen und Einrichtungen
  • Betriebs- und Geschäftsausstattung
  • der Erwerb nichtmaterieller Wirtschaftsgüter
  • Kaufpreisfinanzierung im Rahmen von Firmenübernahmen
  • nichtmaterielle Investitionen für Technologietransfer
  • Management-Hilfen, Ausbildung und Beratung
  • Maßnahmen zur Markterschließung oder Einführung neuer Produktionsmethoden
  • Immobilieninvestitionen mit anschließender Fremdvermietung (wenn auch der Mieter die Antragskriterien erfüllt)

 

Konditionen
Details
Art der Förderung
Darlehen mit Zinsverbilligung
Höhe
maximal EUR 3 Millionen je Vorhaben
Finanzierungsanteil
bis zu 85 Prozent der förderfähigen Investitionskosten (Ostdeutschland und Berlin)
Auszahlung
100 Prozent

Laufzeit
  • 20 Jahre (bis zu 5 Jahre tilgungsfrei) oder
  • 5 Jahre (maximal 1 Jahr tilgungsfrei)


Zinsen
Die Zinssätze differieren, abhängig von Bonität und Risiko
  • Zinssätze
  • Zinssätze/"KU-Fenster"
Sicherheiten
bankübliche Sicherheiten für den Darlehensnehmer (Vereinbarung mit der Hausbank)

Einzelheiten zu den Konditionen entnehmen Sie bitte dem Internetportal der KfW Bankengruppe:

HINWEISE:
  • Ein Rechtsanspruch auf das Förderdarlehen besteht nicht.
  • Die Kombination mit anderen Förderungen ist möglich.


  • Zuständigkeit
    • für die Antragstellung: Ihr Kreditinstitut
    • für die Bearbeitung des Antrags: die KfW Bankengruppe


    Voraussetzungen

    Bei den Vorhaben muss es sich um Investitionen in strukturschwachen Gebieten der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GA) handeln. Antragsberechtigt sind:

    • in- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (produzierendes Gewerbe, Handwerk, Handel, sonstiges Dienstleistungsgewerbe)
    • freiberuflich Tätige
    • Privatpersonen, die Gewerbe-Immobilien vermieten oder verpachten

    Das Unternehmen muss sich mehrheitlich in Privatbesitz befinden und die Kriterien der EU-Kommission für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) erfüllen.


    Die Förderung ist ausgeschlossen bei

  • Sanierungsfällen
  • Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten
  • Investitionen, die der Ersatzbeschaffung dienen


  • Ablauf

    Lassen Sie sich vor der Antragstellung zum geplanten Vorhaben beraten, nutzen Sie die Beratungssprechtage in Ihrer Nähe.

    • Den Antrag reichen Sie bei Ihrer Hausbank ein, wo Sie auch das Antragsformular erhalten. Sie können den Antrag auch im Internet online vorbereiten.
    • Ihre Hausbank leitet Ihren Antrag mit der Einstufung und den übrigen erforderlichen Unterlagen an die KfW Bankengruppe weiter.
    • Ist der Kredit bewilligt, können Sie den Betrag über Ihre Hausbank abrufen


    TIPP: Im Internetauftritt der KfW Bankengruppe finden Sie detaillierte Informationen und Unterlagen zum Programm. Darüber hinaus können Sie sich bei Fragen an deren Infocenter unter Tel. 01801 241124 zum Ortstarif wenden.



    Notwendige Unterlagen:
    Informieren Sie sich im KfW-Portal über die nötigen Antragsvordrucke, Nachweise und Unterlagen:


    Bearbeitungsfristen:

    Stellen Sie den Kreditantrag bitte vor Beginn des zu finanzierenden Vorhabens.



    Folgende Bearbeitungsgebühren/Kosten entstehen:

    Neben den Kreditzinsen fallen keine zusätzlichen Gebühren oder Kosten an.



    Beachten Sie bitte nachfolgend aufgeführte Rechtsvorschriften:



    Freigabevermerk

    Dieser Text wurde freigegeben durch die Sächsische Staatskanzlei,
    die Erstellung erfolgte mit freundlicher Unterstützung durch die KfW Bankengruppe. Stand 03.08.2010





    Eine Seite zurück Zum Seitenanfang
    Beginn der Blöcke
    Blöcke überspringen
    Beginn des Darstellungsformulares
    Darstellungsformular überspringen
    Darstellung
    Ende des Darstellungsformulares


    Logo Tor zum Erzgebirge

    Logo Landesgartenschau Oelsnitz/Erzgebirge 2015

    SIS - Senioren und Ehrenamt


    Wappen des Erzgebirgskreises

    Logo der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

    Logo der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

    Logo des Tourismusverband Erzgebirge e.V.

    Logo des european energy award