Oelsnitz/Erzgebirge - Ein guter Flecken Erde
Oelsnitz-Panorama
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Bürgerservice
Eine Seite zurück Zur Startseite E-Mail Zur Anmeldung

Lebenslagen-> Innovation, Patent- und Mar...-> 1. Innovationen-> 1.5 Fördermaßnah...-> ERP-Innovationsprogramm f&u...
ERP-Innovationsprogramm für kleine und mittlere Betriebe 
Nachrangkapital zur Förderung der Innovationsdynamik in der deutschen Wirtschaft


Das ERP-Innovationsprogramm wurde entwickelt, um Unternehmen langfristige Finanzierungen auf Gebiet der marktnahen Forschung und innovative Entwicklungen zu ermöglichen. Ein zweiter Programmteil dient der Markteinführung der neuen Produkte, Verfahren und Dienstleistungen.

Schwerpunkt ist die Kooperation der mittelständischen Wirtschaft mit Forschungseinrichtungen. Im Rahmen von Vorhaben der Forschung und Entwicklung (FuE-Vorhaben) werden auch Maßnahmen zur Qualitätssicherung berücksichtigt

Das Finanzierungspaket besteht aus einem klassischen Kredit (Fremdkapitaltranche) und einem Nachrangdarlehen (Nachrangtranche). Diese Kombination soll zusätzlich die Kapitalstruktur der Unternehmen stärken. Der Zinssatz wird aus dem ERP-Sondervermögen subventioniert (ERP = European Recovery Program).

Sie können die Programmteile unabhängig voneinander beantragen.

Förderfähige Ausgaben

Programmteil I – Forschung und Entwicklung

  • Personal-, Reise-, Material- und EDV-Kosten, die dem Vorhaben zuzurechnen sind
  • Einzelkosten für Forschungs- und Entwicklungsaufträge, Beratungsleistungen und ähnliche Dienste
  • Investitionskosten
  • Kosten für Weiterentwicklung, Verbesserung und Testreihen
  • Maßnahmen für Qualitätssicherung

Programmteil II – Markteinführung

  • Kosten für Unternehmensberatung, Ausbildung, Marktforschung und Marktinformation – soweit sie verwendet werden, um das neue Produkt erfolgreich am Markt einzuführen
  • Investitionen für die Markteinführung (zum Beispiel neues Warenlager, Maschinen)

Anträge auf Förderung können Unternehmer stellen, die entweder ein innovatives Vorhaben selbst in Deutschland durchführen oder sich durch eigene Ideen maßgeblich an einem solchen beteiligen wollen.

 

Konditionen

Details

Art der Förderung

klassischer Kredit (Fremdkapitaltranche) und Nachrangdarlehen

Höhe

Programmteil I:

bis zu 100 Prozent der förderfähigen Investitionen, maximal EUR 5 Millionen pro Vorhaben

Programmteil II:

  • bis zu 80 Prozent der förderfähigen Investitionen, maximal EUR 2,5 Millionen (ostdeutsche Bundesländer und Berlin)

Der Anteil der Nachrangtranche richtet sich nach dem Umsatz der Unternehmen (Gruppenumsatz):

  • bis EUR 50 Millionen: 60 Prozent
  • darüber: 50 Prozent

Auszahlung

100 Prozent

Laufzeit

maximal 10 Jahre in beiden Tranchen



Tilgung
in gleich hohen, vierteljährlichen Raten:
  • Fremdkapitaldarlehen bis zu zwei Jahre tilgungsfrei
  • Nachrangdarlehen bis zu 7 Jahre tilgungsfrei



Zinsen

Die Zins-Höhe wird bei Vertragsabschluss festgelegt und hängt von Bonität und Risiko ab.
  • Zinssätze


Sicherheiten
  • Fremdkapitaldarlehen: bankübliche (Vereinbarung mit der Hausbank)
  • Nachrangdarlehen: keine (die Hausbank ist für das Nachrangdarlehen von der Haftung freigestellt)

Einzelheiten zu den Konditionen entnehmen Sie bitte dem Internetportal der KfW Bankengruppe.

HINWEISE:

  • Ein Rechtsanspruch auf das Förderdarlehen besteht nicht.
  • Die Kombination mit anderen Förderprogrammen ist möglich.


Zuständigkeit
  • für die Antragstellung: Ihr Kreditinstitut (Hausbank)
  • für die Bearbeitung des Antrags: die KfW Bankengruppe


Voraussetzungen

Antragsberechtigte


Weitere Voraussetzungen

  • Das Unternehmen ist bereits seit mehr als zwei Jahren am Markt tätig.
  • Die Innovation ist für das Unternehmen neu.
  • für Programmteil I zusätzlich: Jahresumsatz des Unternehmens, gegebenenfalls auch der verbundenen Unternehmen, unter EUR 125 Millionen (im Ausnahmefall bei deutschlandweit erstmaligen Neuerungen bis zu EUR 500 Millionen Umsatz)
  • für Programmteil II zusätzlich: Erfüllung der Kriterien für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

Grundsätzlich ausgeschlossen ist die Förderung bei:

  • Sanierungsfällen und Unternehmen in Schwierigkeiten
  • Umschuldung beziehungsweise Nachfinanzierung bereits abgeschlossener Vorhaben


Ablauf

Lassen Sie sich möglichst frühzeitig von einem Experten Ihrer Hausbank beraten, die Sie bei der Kreditvergabe begleitet. Nutzen Sie auch die Beratungssprechtage der KfW Bankengruppe in Ihrer Nähe.

  • Den Antrag reichen Sie bei Ihrer Hausbank ein, wo Sie auch die Antragsformulare erhalten. Sie können den Antrag im Internet online vorbereiten.
  • Ihre Hausbank leitet Ihren Antrag mit der Einstufung und den übrigen erforderlichen Unterlagen an die KfW Bankengruppe weiter.
  • Ist der Kredit bewilligt, können Sie den Betrag über Ihre Hausbank abrufen


TIPP: Im Internetauftritt der KfW Bankengruppe finden Sie detaillierte Informationen und Unterlagen zum Programm. Darüber hinaus können Sie sich bei Fragen an deren Infocenter unter Tel. 01801 241124 zum Ortstarif wenden.



Notwendige Unterlagen:
Informieren Sie sich im KfW-Portal über die nötigen Antragsvordrucke, Nachweise und Unterlagen:


Bearbeitungsfristen:

Sie müssen den Antrag vor Beginn des zu finanzierenden Vorhabens stellen.



Folgende Bearbeitungsgebühren/Kosten entstehen:
  • Kreditzinsen (siehe "Konditionen")
  • für die Beantragung: keine Gebühren oder Kosten


Beachten Sie bitte nachfolgend aufgeführte Rechtsvorschriften:



Freigabevermerk

Dieser Text wurde freigegeben durch die Sächsische Staatskanzlei,
die Erstellung erfolgte mit freundlicher Unterstützung durch die KfW Bankengruppe. Stand: 03.08.2010





Eine Seite zurück Zum Seitenanfang
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Darstellung
Ende des Darstellungsformulares


Logo Tor zum Erzgebirge

Logo Landesgartenschau Oelsnitz/Erzgebirge 2015

SIS - Senioren und Ehrenamt


Wappen des Erzgebirgskreises

Logo der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Logo der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Logo des Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Logo des european energy award