Oelsnitz/Erzgebirge - Ein guter Flecken Erde
Oelsnitz-Panorama
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Bürgerservice
Eine Seite zurück Zur Startseite E-Mail Zur Anmeldung

Lebenslagen-> Unternehmensgründung-> 7. Brancheninformationen-> Handel-> Öffentliche Bestellung...
Öffentliche Bestellung als Wäger / Wägerin beantragen 
(amtlich: Antrag auf öffentliche Bestellung als Wäger / Wägerin an öffentlichen Waagen nach § 65 Eichordnung)...


In Sachsen gibt es derzeit mehr als 35 öffentlichen Waagen, auf denen jedermann auch umfangreiches Wägegut wiegen lassen kann. Die Arbeit der Wäger und ihre Waagen stehen unter besonderer Kontrolle der Eichämter.

Wäger müssen von Amts wegen bestellt sein. Voraussetzung dazu ist, dass Sie dem Eichamt Ihre Fachkunde in einer Prüfung nachweisen. Wollen Sie eine öffentliche Waage in Betrieb nehmen (oder deren Betrieb einstellen), müssen Sie dies dem zuständigen Eichamt schriftlich melden.


MEHR ZUM THEMA:


Zuständigkeit
das Eichamt, in dessen Bezirk die öffentliche Waage in Betrieb ist oder genommen werden soll, oder der Einheitliche Ansprechpartner


Voraussetzungen
Öffentlich bestellte Wäger müssen
  • die erforderliche Zuverlässigkeit besitzen,
  • die erforderliche Sachkunde durch eine Prüfung beim zuständigen Eichamt nachweisen,
  • das 18. Lebensjahr vollendet haben.


Ablauf

Schriftlicher Antrag

  • Wenn Sie eine öffentliche Waage betreiben möchten, müssen Sie einen schriftlichen Antrag auf öffentliche Bestellung beim zuständigen Eichamt stellen (formlos).


Prüfung

Sind Sie noch nicht öffentlich als Wäger / Wägerin bestellt, dann müssen Sie eine Prüfung absolvieren.

  • Zur Prüfungsvorbereitung belegen Sie eine eintägige Schulung beim Eichamt.
  • In der Prüfung weisen Sie nach, dass Sie die Anforderungen der künftigen Tätigkeit eines Wägers erfüllen.
  • Über das Ergebnis der Prüfung erhalten Sie vom Eichamt einen schriftlichen Bescheid, bei bestandener Prüfung zudem ein Zeugnis.

Es ist möglich, die Prüfung zu wiederholen.


Bestellung

  • Sie können nur für die Arten von Waagen als Wäger / Wägerin bestellt werden, für die Sie die Sachkunde nachgewiesen haben. Mit der Bestellung ist die Auflage verbunden, die "Anweisung für öffentliche Wägungen" (Wägeanweisung) zu beachten.
  • Vor Aushändigung der Bestellungsurkunde beim Eichamt sprechen Sie einen Eid oder ein Gelöbnis, mit dem Sie sich zu einer gewissenhaften und unparteiischen Erfüllung Ihrer Aufgaben verpflichten.
  • Für die Dauer Ihrer Tätigkeit an bestimmten Waagen wird Ihnen eine Ordnungsnummer zugewiesen. Um das Wägeergebnis beurkunden zu können, erhalten Sie einen Stempel, der diese Ordnungsnummer und die Ordnungszahl der zuständigen Behörde trägt.


Notwendige Unterlagen:


Bearbeitungsfristen:

Antragsbearbeitung

Die Bearbeitungsdauer hängt davon ab, inwieweit Sie die Voraussetzungen erfüllen.

Schulung/Prüfung

Zeitpunkt und Ort der Ausbildung und der Prüfung legt zuständige Eichamt fest. Die Schulung findet in der Regel einmal pro Jahr statt.

Nachdem die Voraussetzungen erfüllt sind, erfolgt umgehend die Anerkennung und Bestellung.



Folgende Bearbeitungsgebühren/Kosten entstehen:
  • für die Prüfung der Sachkunde: EUR 68 / Person
  • für die öffentliche Bestellung: EUR 41


Beachten Sie bitte nachfolgend aufgeführte Rechtsvorschriften:



Freigabevermerk

Dieser Text wurde freigegeben durch das Sächsische Staatsministe­rium für Soziales und Verbraucherschutz. Stand: 03.08.2010





Eine Seite zurück Zum Seitenanfang
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Darstellung
Ende des Darstellungsformulares


Logo Tor zum Erzgebirge

Logo Landesgartenschau Oelsnitz/Erzgebirge 2015

SIS - Senioren und Ehrenamt


Wappen des Erzgebirgskreises

Logo der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Logo der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Logo des Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Logo des european energy award