Oelsnitz/Erzgebirge - Ein guter Flecken Erde
Oelsnitz-Panorama
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Bürgerservice
Eine Seite zurück Zur Startseite E-Mail Zur Anmeldung

Lebenslagen-> Leben mit einer Behinderung-> 3. Leistungen für behi...-> 3.1 Leistungen zur medizini...
3.1 Leistungen zur medizinischen Rehabilitation 

Wenn eine Behinderung weder durch Vorsorgemaßnahmen noch durch Maßnahmen der Frühförderung vermieden werden kann beziehungsweise eine Behinderung ganz plötzlich eintritt, stehen die medizinischen Leistungen zur Rehabilitation im Vordergrund.

Wenn Sie nicht wissen, welcher Rehabilitationsträger (beispielsweise Kranken- oder Unfallversicherung) für die Leistungen zuständig ist, empfehlen wir Ihnen, Kontakt mit einer der gemeinsamen Servicestellen der Rehabilitationsträger aufzunehmen:


Medizinische Leistungen zur Rehabilitation sind:

  • Ärztliche Behandlung
  • Früherkennung und Frühförderung behinderter und von Behinderung bedrohter Kinder
  • Heilmittel einschließlich physikalischer Sprach- und Beschäftigungstherapie
  • Hilfsmittel
  • Belastungserprobung und Arbeitstherapie
  • Rehabilitationssport

Ärztliche Behandlung

Die stationäre medizinische Rehabilitation findet hauptsächlich im Krankenhaus und in Rehabilitationseinrichtungen statt. Im Krankenhaus werden die Akutbehandlung und frühest mögliche Maßnahmen der Frührehabilitation durchgeführt.

Wenn zur Rehabilitation spezielle Maßnahmen erforderlich sind, kommen Rehabilitationseinrichtungen für medizinische Leistungen zur Rehabilitation in Betracht. Diese Einrichtungen widmen sich der Behandlung bestimmter Krankheiten oder Krankheitsgruppen. Dafür sind sie sachlich und personell besonders ausgerüstet. Spezielle Zentren für medizinisch-berufliche Rehabilitation ergänzen das Angebot.

zurück zum Seitenanfang

Früherkennung und Frühförderung behinderter und von Behinderung bedrohter Kinder

Die kostenlosen Früherkennungsmaßnahmen umfassen insgesamt zehn Untersuchungen. Die ersten neun Untersuchungsreihen sind für Säuglinge und Kleinkinder bis zum sechsten Lebensjahr vorgesehen, die letzte Vorsorgeuntersuchung wird nach Vollendung des zehnten Lebensjahres durchgeführt.

Wird im Zuge dieser Vorsorgeuntersuchungen eine Gesundheitsstörung des Kindes festgestellt oder droht eine solche, ist eine Frühbehandlung und somit eine Frühförderung in spezialisierten Einrichtungen mit besonders geschulten Ärzten und Therapeuten möglich.


DETAILS:

  • Früherkennung und Frühförderung
    (Liste "Verfahren und Dienstleistungen" oben rechts in der Randspalte)
zurück zum Seitenanfang

Heilmittel einschließlich Sprach- und Beschäftigungstherapie

Physikalische Behandlungsmethoden werden hauptsächlich unter dem Begriff "Heilmittel" zusammengefasst. Dazu gehören passive oder aktive Bewegung in Luft und Wasser, Entspannungsübungen, Massagen, Atem- und Inhalationstherapie, Bestrahlungen, Elektrotherapie. Bei vielen funktionellen Störungen sind krankengymnastische und therapeutische Übungen zur Wiederherstellung von Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit erforderlich.

Im Leistungsbereich Sprach- und Beschäftigungstherapie sollen Patienten mit Behinderungen der sprachlichen Kommunikation, des Sprechens oder der Stimme durch sprachtherapeutische Behandlung in die Lage versetzt werden, sich mit technischen Hilfsmitteln oder ohne diese zu verständigen. Die Beschäftigungstherapie zielt darauf ab, Funktionen oder Funktionsabläufe zu verbessern. Gefördert werden auch die kreativ-schöpferischen Fähigkeiten der Betroffenen.

zurück zum Seitenanfang

Hilfsmittel

Hilfsmittel sollen ausgefallene oder beeinträchtigte Körperfunktionen ersetzen, erleichtern, ergänzen oder ausgleichen. Dazu gehören Körperersatzstücke (Prothesen), Stützapparate (Orthesen) und orthopädische Schuhe. Andere Hilfsmittel sind Hörgeräte, Rollstühle, aber auch Orientierungshilfen für blinde Menschen. Änderung, Instandsetzung, Ersatzbeschaffung und Ausbildung im Gebrauch sind Bestandteil der Leistung.

zurück zum Seitenanfang

Belastungserprobung und Arbeitstherapie

Im Zuge der Belastungserprobung werden die körperliche, geistige und seelische Leistungsbreite und Dauerbelastbarkeit ermittelt. Die Arbeitstherapie soll daran anknüpfend Fertigkeiten erhalten oder entwickeln, die für die berufliche Wiedereingliederung wichtig sind. Je nach Behinderung kommen die Leistungen allein, in Kombination nebeneinander, nacheinander oder auch wiederholt in Betracht.

zurück zum Seitenanfang

Rehabilitationssport

Besonders wichtig bei der medizinischen Rehabilitation ist der Rehabilitationssport als ergänzende Leistung zur Rehabilitation. Durch Übungen, die ganz auf Art und Schwere der Behinderung und den gesundheitlichen Allgemeinzustand abgestimmt sind, soll das Rehabilitationsziel erreicht oder gesichert werden.


HINWEIS: Der Rehabilitationssport muss ärztlich verordnet sein und darf nur in Gruppen unter ärztlicher Betreuung stattfinden. Die erforderlichen Sachleistungen werden von den Rehabilitationsträgern übernommen.

zurück zum Seitenanfang

Freigabevermerk
Dieser Text wurde freigegeben durch die Sächsische Staatskanzlei.

Folgende Verwaltungsvorgänge sind für diese Lebenslage relevant
  • Früherkennung und Frühförderung
    (amtlich: "Antrag auf Gewährung von Zuwendungen für interdisziplinäre Maßnahmen der Früherkennung und Frühförderung bei behinderten oder von Behinderung bedrohten Kindern")...


Eine Seite zurück Zum Seitenanfang
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Darstellung
Ende des Darstellungsformulares


Logo Tor zum Erzgebirge

Logo Landesgartenschau Oelsnitz/Erzgebirge 2015

SIS - Senioren und Ehrenamt


Wappen des Erzgebirgskreises

Logo der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Logo der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Logo des Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Logo des european energy award