Oelsnitz/Erzgebirge - Ein guter Flecken Erde
Oelsnitz-Panorama
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Bürgerservice
Eine Seite zurück Zur Startseite E-Mail Zur Anmeldung

Lebenslagen-> Familie – Kinder und ...-> 3. Rückkehr in die Arb...
3. Rückkehr in die Arbeitswelt 

  • Qualifizierung während der Elternzeit
  • Qualifizierung von Berufsrückkehrern
  • Frauenförderung im öffentlichen Dienst

Nach einer längeren Pause vom Beruf beginnt mit dem Wiedereinstieg für Mütter und Väter eine schwierige Phase. Ob Arbeitgeber oder Arbeitnehmer – zum reibungsarmen Übergang von der Elternzeit in den Beruf können beide Seiten beitragen:

Zeigen Sie als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer, dass Sie die Entwicklung des Unternehmens aufmerksam verfolgen.

Halten Sie als Chef oder Chefin Ihre pausierenden Beschäftigten über die Entwicklung des Unternehmens auf dem laufenden, binden Sie sie in das betriebliche Leben ein und vergessen Sie auch die Einladung zu Betriebsveranstaltungen nicht. Informieren Sie Ihre Beschäftigten in Elternzeit über Fortbildungen, an denen sie teilnehmen können. Bieten Sie als Arbeitgeber in der Elternzeit flexible Arbeitszeitmodelle an wie Gleitzeit, Teilzeit, Vertrauensarbeitszeit, komprimierte Stunden bei unveränderter Arbeitsdauer. Und haben Sie schon einmal über Job-Sharing und Telearbeitsplätze nachgedacht?

zurück zum Seitenanfang

Qualifizierung während der Elternzeit

Sie sollten sich, soweit möglich, auch in der Elternzeit weiterbilden. So halten Sie mit den Veränderungen am Arbeitsplatz Schritt. Frauen und Männern, die sich in Elternzeit befinden, ermöglicht das Programm "Qualifizierung von Personen in Elternzeit" Weiterbildung in einzelnen Modulen. Diese Qualifizierungsmaßnahme lässt sich gut mit den Anforderungen an die Kinderbetreuung vereinbaren.

Ermöglicht wird das Programm durch Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Freistaates Sachsen.


Qualifizierung von Berufsrückkehrern

Mussten Sie Ihre Berufstätigkeit oder Ausbildung unterbrechen, um Kinder betreuen oder Familienangehörige pflegen zu können? Damit Sie in angemessener Zeit zur Erwerbstätigkeit zurückfinden, erhalten Sie Unterstützung bei der Weiterbildung im erlernten Beruf. Das Programm "Qualifizierung von Berufsrückkehrern" wurde aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Freistaates Sachsen entwickelt. Gefördert werden Berufe aus technisch-technologischen Bereichen, der Information, Kommunikation und den neuen Medien sowie nachweislich zukunftsträchtigen Wirtschaftszweigen.


WEITERE INFORMATIONEN ZU QUALIFIZIERUNGSMASSNAHMEN:

zurück zum Seitenanfang

Frauenförderung im öffentlichen Dienst

Der Freistaat Sachsen unterstützt berufstätige Frauen im öffentlichen Dienst mit besonderen Regelungen zu familiengerechter Arbeitszeit, dem Angebot der Teilzeitarbeit und Möglichkeiten der Beurlaubung. Hinzu kommen Maßnahmen, die Müttern den beruflichen Wiedereinstieg erleichtern, wie etwa Informations- und Fortbildungsangebote. Das Sächsische Frauenförderungsgesetz schreibt dies fest.

zurück zum Seitenanfang

Freigabevermerk
Dieser Text wurde freigegeben durch die Sächsische Staatskanzlei.

Folgende Verwaltungsvorgänge sind für diese Lebenslage relevant


Eine Seite zurück Zum Seitenanfang
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Darstellung
Ende des Darstellungsformulares


Logo Tor zum Erzgebirge

Logo Landesgartenschau Oelsnitz/Erzgebirge 2015

SIS - Senioren und Ehrenamt


Wappen des Erzgebirgskreises

Logo der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Logo der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Logo des Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Logo des european energy award