Oelsnitz/Erzgebirge - Ein guter Flecken Erde
Oelsnitz-Panorama
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Bürgerservice
Eine Seite zurück Zur Startseite E-Mail Zur Anmeldung

Lebenslagen-> Fahrzeuge-> 05. Technische Überpr&...
05. Technische Überprüfung und Feinstaubplakette 

  • Hauptuntersuchung
  • Umweltzonen und Feinstaubplakette

Hauptuntersuchung

Die Hauptuntersuchung (HU) gehört in Deutschland zu den wichtigsten gesetzlich vorgeschriebenen Fahrzeuguntersuchungen, wenn es um die Sicherheit und Umweltverträglichkeit Ihres Fahrzeugs im Straßenverkehr geht. Ohne bestandene HU ist eine Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr nicht zulässig.

Seit dem 1. Januar 2010 ist die bisher als "AU" oder "ASU" bekannte Untersuchung des Abgasverhaltens untrennbarer Bestandteil der HU geworden. Aus diesem Grund werden ab diesem Datum auch keine AU-Plaketten mehr auf die vorderen Kennzeichen geklebt. Die HU-Plakette auf dem hinteren Kennzeichen weist sowohl das Bestehen der HU als auch der bisherigen AU aus.

Bei allen Fahrzeugen, die ab dem 1. Januar 2010 die Hauptuntersuchung absolvieren, wird daher auch eine eventuell noch vorhandene AU-Plakette entfernt. Damit ergibt sich eine Übergangszeit bis längstens zum 31. Dezember 2012, an denen noch Fahrzeuge mit AU-Plaketten zu sehen sein werden.

Für den Fall, dass nach der Entfernung der AU-Plakette Kratzer auf dem Kennzeichen zurückbleiben, können Sie vom Prüfingenieur eine kostenlose, weiße Reparaturplakette erhalten.

 

Dokumentation

Das Ergebnis der HU wird wie bisher in einem Untersuchungsbericht dokumentiert. In die Zulassungsbescheinigung Teil I beziehungsweise in den Fahrzeugschein Ihres Fahrzeugs wird die Fälligkeit der nächsten Untersuchung eingetragen. Auf dem hinteren Kennzeichen wird zudem eine runde Plakette angebracht, die ebenfalls anzeigt, in welchem Jahr und Monat die nächste HU fällig ist.

Den Untersuchungsbericht über die HU (und damit auch über die AU) müssen Sie bis zur nächsten HU aufbewahren und auf Verlangen aushändigen können.

 

Beschädigung von Plaketten

Sollte eine Plakette am hinteren Kennzeichen beschädigt sein oder hat sie sich abgelöst, muss umgehend eine neue angebracht werden. Dies gilt auch für das Klebesiegel der Kfz-Zulassungsbehörde. Dazu müssen die Kennzeichenschilder von der Kfz-Zulassungsbehörde neu abgestempelt werden.

 

DETAILS:

  • Hauptuntersuchung
  • Abstemplung von Kfz-Kennzeichen
    (Liste "Verfahren und Dienstleistungen" oben rechts in der Randspalte)
zurück zum Seitenanfang

Umweltzonen und Feinstaubplakette

Die EU hat für verschiedene Schadstoffe anspruchsvolle Luftqualitätswerte zum Schutz von Gesundheit und Umwelt festgelegt. Um die Schadstoffbelastung in hoch belasteten Gebieten zu senken, wurden so genannte Luftreinhalte- und Aktionspläne mit zahlreichen Maßnahmen entwickelt. Diese Maßnahmen sehen auch Verkehrsbeschränkungen für ältere Kraftfahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß vor.


Umweltzonen

In diesem Zusammenhang richten viele Städte in Deutschland seit dem 1. Januar 2008 Umweltzonen ein, in denen ein Fahrverbot für Fahrzeuge mit besonders hohen Abgaswerten besteht. Ziel ist die Verringerung der Feinstaubbelastung.


MEHR ZU DIESEM THEMA:


Ein neues Verkehrszeichen "Umweltzone" signalisiert das feinstaubbedingte Fahrverbot. In diesen Zonen dürfen nur Fahrzeuge fahren, die mit einer entsprechenden Feinstaubplakette gekennzeichnet sind oder die vom Fahrverbot ausgenommen sind, wie zum Beispiel:

  • land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen
  • zwei- und dreirädrige Kraftfahrzeuge
  • Kraftfahrzeuge, mit denen Personen fahren oder gefahren werden, die außergewöhnlich gehbehindert, hilflos oder blind sind (Merkzeichen "aG", "H" oder "Bl" im Schwerbehindertenausweis)
  • Oldtimer

Feinstaubplakette

Anhand der Zuordnung Ihres Fahrzeugs zu einer Schadstoffgruppe kennzeichnen Sie es mit der entsprechenden Feinstaubplakette:

  • Schadstoffgruppe 2: rote Plakette
  • Schadstoffgruppe 3: gelbe Plakette
  • Schadstoffgruppe 4: grüne Plakette

Sollte Ihr Fahrzeug in die Schadstoffgruppe 1 fallen, kann keine Plakette ausgestellt werden.


DETAILS:

  • Feinstaubplakette
    (Liste "Verfahren und Dienstleistungen" oben rechts in der Randspalte)
zurück zum Seitenanfang

Freigabevermerk
Dieser Text wurde freigegeben durch die Sächsische Staatskanzlei.

erfahren sie mehr über...

Folgende Verwaltungsvorgänge sind für diese Lebenslage relevant


Eine Seite zurück Zum Seitenanfang
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Darstellung
Ende des Darstellungsformulares


Logo Tor zum Erzgebirge

Logo Landesgartenschau Oelsnitz/Erzgebirge 2015

SIS - Senioren und Ehrenamt


Wappen des Erzgebirgskreises

Logo der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Logo der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Logo des Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Logo des european energy award