Oelsnitz/Erzgebirge - Ein guter Flecken Erde
Oelsnitz-Panorama
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Aussichtsturm Glückauf
Eine Seite zurück Zur Startseite E-Mail Zur Anmeldung
 

Aussichtsturm „Glückauf“

Die Idee des Aussichtsturmes ist die Erhaltung wichtiger Zeitzeugen der einhundertjährigen Bergbauzeit, welche die Stadt maßgebend und nachhaltig geprägt hat. Die Schüttung der Deutschlandschachthalde auf einem Bergrücken war sehr untypisch und hat schon seit vielen Jahrzehnten die Wissenschaftler der TU Dresden, Außenstelle Forstwirtschaft in Tharant, zur Begrünung beschäftigt, auf der wieder verwendungsfähige Erkenntnisse für andere Haldenlandschaften, besonders in Zwickau und der Wismut, aber auch international, gesammelt werden konnten. Die Halde hebt sich als Bergkuppe von der durch Bergrücken profilierten Vorgebirgslandschaft markant ab. Dies fand schon im Regionalent-wicklungsplan Chemnitz-Erzgebirge Beachtung.
Es ist eine Verbindung des Industrietourismus mit den Besonderheiten und Einmaligkeiten der Halde und Folgen des Steinkohlenbergbaus.

Architekt: Bernd Sikora, Leipzig

Aussichtsturm Glückauf
Technische Daten
Standort:Errichtung auf dem höchsten Punkt des Haldenplateaus:486,81 m NN (HP1)
 Höhe der Turmspitze:522,00 m NN
Fundament:Drei Einzelblockfundamente mit Zugankern verbunden. 
Stahlbau:Gesamthöhe Turm:36 m
 Gewicht:55 t
 Anzahl der Aussichtsplattformen:5
 Anzahl der Treppenplattformen:4
 Höchste Plattform:25 m über GO
 Tiefste Plattform:3 m über GO
(GO = Geländeoberfläche)


Benutzerhinweise:

Öffentliche Bekanntmachung der Benutzungsvorschriften für den Glückauf Turm als Aussichtsanlage

Im Folgenden werden die Benutzungsvorschriften für unseren „Glückauf Turm“ auf der Deutschlandschachthalde öffentlich bekannt gemacht:


„Die Benutzung der Aussichtsanlage erfolgt auf eigene Gefahr. Eltern haften für Ihre Kinder.

Die Benutzung ist verboten
1. bei Witterungsunbilden, Schnee- und Eisglätte, starkem Wind, Sturm und Gewitter
2. bei Dunkelheit und einer Stunde nach Sonnenaufgang bis eine Stunde
vor Sonnenaufgang
3. mit Tieren
4. mit ungeeigneten oder ohne Schuhwerk
5. für Kinder unter 10 Jahren ohne Begleitung Erwachsener
6. unter Alkoholeinfluss

Verboten sind ebenso alle Beschädigungen der Aussichtsanlage. Vorkommnisse sind mitzuteilen an die Stadtverwaltung Oelsnitz/Erzgeb., Rathausplatz 1 in 09376 Oelsnitz/Erzgeb.

Wir bedanken uns für Ihren Besuch und die Einhaltung der vorstehenden Benutzungsvorschrift.

Die Stadt Oelsnitz/Erzgeb.“


Wir bitten Sie um Einhaltung der Vorschriften in eigener Sache. Bitte informieren Sie auch Ihre Kinder.


Birkigt
Bürgermeister

 

Eine Seite zurück Zum Seitenanfang
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Darstellung
Ende des Darstellungsformulares


Logo Tor zum Erzgebirge

Logo Landesgartenschau Oelsnitz/Erzgebirge 2015

SIS - Senioren und Ehrenamt


Wappen des Erzgebirgskreises

Logo der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Logo der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Logo des Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Logo des european energy award